EuRec Hammermühlen

Die EuRec® Nachzerkleinerer HMHZ und HMVZ werden besonders zur Nachzerkleinerung von störstoffbelastetem Material eingesetzt. Die EuRec® Hammermühlen sind in 2 Ausführungen und mit jeweils verschiedenen Antriebsleistungen lieferbar. Die Zuführung der Abfälle erfolgt bei der EuRec® Hammermühle HMHZ horizontal über eine Schwingrinne und  3 Einzugswalzen; bei nahezu unbelasteten Abfällen bei der EuRec® Hammermühle HMVZ vertikal direkt in den Zerkleinerungsraum.

Die schwingenden Hämmer beider Hammermühlen sind in Verbindung mit den Gegenschlagleisten relativ unempfindlich gegen Störstoffe und weichen größeren Störstoffen aus. 

Die Ausführung HMHZ mit horizontaler Zuführung gewährleistet zudem, dass größere Störstoffe vom Rotor abgewiesen werden und sich dann im Freiraum zwischen Rotor und Zuführwalzen befinden. Da sich Störstoffe bei Berührung durch die Hämmer akustisch bemerkbar machen, kann die Hammermühle HMHZ angehalten, das Oberteil hydraulisch hochgeklappt und der Störstoff bequem entnommen werden.

Deshalb eignet sich besonders die EuRec® Hammermühle HMHZ mit horizontaler Zuführung zur Nachzerkleinerung von Siedlungsabfällen, Gewerbeabfällen, Dachpappe, Bitumen, Altholz, etc. Vorgebrochenes Altholz zum Beispiel lässt sich aber auch in der EuRec® Hammermühle HMVZ gut zerkleinern. Wegen der geringen Empfindlichkeit beider EuRec® Hammermühlen gegenüber harten Störstoffen hält sich der technische Aufwand im Vorfeld in Grenzen.

EuRec® Hammermühlen werden autark betrieben, sind aber auch Bestandteil ganzer Aufbereitungslinien. Weitere Erklärungen entnehmen Sie bitte dem Prospekt, welchen Sie in unserem Downloadbereich finden.

Schildern Sie uns Ihren Einsatzfall, wir beraten Sie  gerne.

Hammermühle Schraffur cut sch

HM Lübben sch

FaLang translation system by Faboba